Meisterkonzert 05.12.2021

Olga Šroubková
Die Geigerin Olga Šroubková zählt zu den aufregendsten jungen Geigerinnen der lezten Jahre. In August 2018 errang Sie beim Shanghai Isaac Stern Violin-Wettbewerb dem höchstdotierten Wettbewerb der Welt (100 000 US Dollar), den 2. Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation des zeitgenössischen chinesischen Violinkonzertes.

Sonntag, 05. Dezember 2021, 19.00 Uhr

3. Meisterkonzert
Weihnachten mit Mozart

Olga Šroubková, Violine

Trenkner Akademie Solingen  
Leitung : Harald Rummler           

Wolfgang Amadeus Mozart  
Symphonie Nr. 33 B-Dur KV 319

Konzert Nr.5 A-Dur KV 219   
für Violine und Orchester      

Symphonie Nr. 40 g-moll KV 550    
(1. Fassung) 

Olga Šroubková, 1993 in Prag geboren, zählt zu den aufregendsten jungen Geigerinnen und Künstlerinnen der letzten Jahre. In August 2018 errang sie bei dem Shanghai Isaac Stern Violin-Wettbewerb, dem höchstdotierten Wettbewerb der Welt (US $ 100.000),  den zweiten Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation des zeitgenössischen chinesischen Violinkonzertes.

Seit 2015 wird sie regelmäßig als erste Konzertmeisterin in der Tschechischen Philharmonie eingeladen, unter anderem unter der Leitung von Semyon Bychkov und Jiří Bělohlávek. Sie ist die jüngste Konzertmeisterin und erste Frau in der Geschichte des Orchesters, die diese Position bekleidet.

Olga Šroubková errang erste Preise: beim Martinů Violinwettbewerb 2013, Chengdu Internationaler Violinwettbewerb 2015, Rodolfo Lipizer Preis 2016, Prager Frühling 2017 sowie weitere Preise beim Kloster Schöntal- und beim Zhuhai Mozart Violin-Wettbewerb, beim Michael Hill Internationalen Violinwettbewerb (mit dem Spezialpreis für das Moderne Werk).

Olga Šroubková gastiert regelmäßig als Solistin mit den führenden tschechischen und slowakischen Orchestern wie der Prager Kammerphilharmonie, den Prager Symphonikern, dem Prager Rundfunkorchester, den Karlsbader Symphonikern, der Staatlichen Philharmonie Košice, dem Staatlichen Kammerorchester Žilina usw. . Darüber hinaus spielte Olga als Solistin in China, Russland und Italien u.a. mit den Shanghai Symphonikern,  den Salzburger Solisten, dem Kazan Kammerorchester „La Primavera“ und den Izhevsk Symphonikern.

Namhafte Dirigenten wie Michael Stern, Jiří Bělohlávek, Petr Altrichter, Julian Rachlin, Leoš Svárovský, Andrea Barizza, Nuno Coelho, Chuhei Iwasaki, Jiří Rožeň und andere haben mit Olga zusammengearbeitet.

Bedeutende Musikfestivals wie Dvořákova Praha International Music Festival, the Prague Spring International Music Festival, the Smetana’s Litomyšl National Festival, Allegretto Žilina, the Leoš Janáček International Music Festival, Film Music Prague, and Ticino Musica International Classic hatten bereits Olga Šroubková zu Gast.

Olga Šroubková spielt auf einer Violine von Januarius Gagliano aus dem Jahre 1771, welche ihr vom Geigenbauer Christian Erichson (Hannover) zur Verfügung gestellt wurde.

Sie arbeitet regelmäßig mit dem Pianisten Miroslav Sekera bei ihren Solokonzerten zusammen.