Orchesterkonzert 4.3.2018

Sonntag, 4. März 2018, 19.00 Uhr

Theater und Konzerthaus Solingen, Kleiner Konzertsaal

Alba Luna Sanz Juanes, Flöte

Mitglieder der „Dortmunder Philharmoniker“

Leitung: Harald Rummler

 

Wolfgang Amadeus Mozart
Salzburger Symphonie D-Dur KV 136

Antonio Vivaldi
Konzert g-moll „La Notte“
für Flöte und Streichorchester, op. 10,2

Harald Rummler
Rhapsodie eines Malers für Streichorchester
Blau / Gelb / Rot

Violeta Dinescu
Vier Tamina Sagen für Flöte und Streichorchester
Uraufführung

Peter Iljtsch Tschaikowsky
Serenade C-Dur für Streichorchester, op. 48

 

Alba Luna Sanz JuanesAlba Luna Sanz Juanes (Flötistin) wurde in Madrid geboren. Sie fing mit 8 Jahre Alt an, Flöte zu lernen und hatte schon viel Sensibilität für die Musik. Mit 12 Jahre Alt macht sie ihres erstes Konzert als Solist mit dem Brandenburg Konzert Nr.4 BWV 1049 von J.S. Bach.

Sie studiert den Bachelor in Zaragoza und nach einem erfolgreichen Abschluss kam sie nach Stuttgart, um ein Master bei Prof. Davide Formisano zu studieren. Nach zwei intensive Jahren zieht Alba Luna nach Essen und studiert sie im Orchesterzentrum (Dortmund) bei Prof. Gunhild Ott. Sie war Mitglied in verschiedener jungen Orchestern u.a. “Junge Deutsche Philharmonie” oder “Madrid Jugendorchester”. Eine Akademie Stelle bekam sie für die Spielzeit 2013/2014 bei dem Essener Philharmoniker und in 2015 bei dem Mahler Chamber Orchestra.

Sie wirkte auch mit vielen Orchester sowie Bamberger Symphoniker, NDR Radiophilharmonie Hannover, Düsseldorfer Symphoniker Spanisches National Orchester, Spanische Rundfunk Orchester (RTVE), Stuttgarter Kammerorchester, Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken.

Alba Luna bekam eine unglaubliche musikalische Inspiration von Dirigenten wie Daniel Barenboim, Semyon Bychkov, Sir Neville Marriner oder Jonathan Nott. Sie spielte in verschiedene Konzerthallen wie Royal Albert Hall in London, Teatro Colón in Buenos Aires, Auditorio Nacional in Madrid, KKL Luzern, Salzburg Festspiel, Alte Oper in Frankfurt, Philharmonie in Berlin, Philharmonie Köln usw.

Zur Zeit hat Alba Luna einen Zeitvertrag als stellvertretende Solo-Flötistin bei den Duisburger Philharmoniker. Sie geht regelmäßig mit dem West Eastern Divan Orchester unter der Leitung von maestro Daniel Barenboim auf Tournee. Alba Luna erhielt verschieden Preise sowie zweite Preis beim IV Hazen Wettbewerb in Madrid, zweite Preis beim International Flöten Wettbewerb in Jaen (Spanien) und war Finalistin in vielen Wettbewerbe für Stipendiums zum studieren.

Für Alba Luna ist die Flöte das Mittel um ihre Emotionen weiter zu sagen, und die Musik ist das schönste Sprache diese Emotionen zu erzählen. Sie sagt: “Der Weg Musiker zu werden ist nicht leicht, aber eine Minute auf der Bühne, zu musizieren und das Publikum (mit meiner Musik) zu berühren lohnt sich IMMER!”.